23 mars 2012

Wieso freiberufliche Übersetzer Geld sparen müssen

Von allen Übersetzungsservice  haben freiberufliche am meisten Entscheidungsfreiheit. Sie können selbst entscheiden für wenn sie arbeiten werden, sie können schwierigen oder schlecht bezahlenden Kunden die Arbeit ablehnen, sie können so viel oder so wenig arbeiten wie sie wollen, solange sie pünktlich sind und gute Lebenslauf übersetzen liefern. Es ist zwar nicht weise wichtigen Kunden „nein“ zu sagen, aber Freiberufler arbeiten meistens für mehr als eine Person oder Unternehmen und können so auch mit einem geringeren Einkommen den Kopf über Wasser halten. Aber es gibt auch Fallen, auf die man achten muss. Freiberufler sind bei keinem Unternehmen krankenversichert, deshalb müssen sie sich die selbst zulegen. Außerdem bekommen sie nichts bezahlt, wenn sie krank werden und einige Zeit nicht arbeiten können. Feiertage und Ferien sind auch Fachübersetzungen, für die der Freiberufler im Voraus eine schöne Summe bei Seite legen muss. Rente ist heutzutage auch mehr ein Privileg als Recht. Es ist besser, wenn man über die Jahre selbst etwas erspart hat und man sich so wenig wie möglich auf den Staat verlässt.

Posté par Fachuebersetzung à 14:28 - Commentaires [0] - Permalien [#]


Commentaires sur Wieso freiberufliche Übersetzer Geld sparen müssen

Nouveau commentaire